Kopf gegen Herz

 

Der Kopf sagt nein – das Herz sagt ja,
die Frage nun – wie entscheide ich da?
Hab ich den Mut aufs Herz zu hören,
wird der Kopf mir diesen Mut zerstören?

Nun ist das Herz mir wieder schwer,
wollte doch das Alte gar nicht mehr.
Doch war die Angst vor neuen Wegen,
viel stärker, intensiver, prägend.

Vermeintlich komme ich zur Ruh,
doch ist es Einsamkeit, was ich auch tu.
Da ist er wieder – dieser Schmerz,
bohrt sich so tief mir in mein Herz.

Ich muss mit der Entscheidung leben,
Herz - mögest du mir vergeben.
Kopf sag mir, dass sie, so, richtig ist,
weil Zweifel in mir so sehr frisst.

Vielleicht werde bereuen ich den Tag,
an dem, du Kopf, entschieden hast.
Und nicht gefragt hast nach dem Herzen,
wie es blutet – voller Schmerzen.

An dem die Kälte wieder kam,
mir ein kleines Glück und Wärme nahm.
An dem etwas zerbrochen ist,
was ich ein Leben lang vermisst.

Dann fließen Tränen zu einem Meer,
das Herz schreit – vermisse dich so sehr.
Vielleicht sagen wir uns noch einmal dann,
Die Liebe fragt nicht – sie kommt an.

(bummi)

 

Lieber Jürgen, wie machst Du das nur? Meine Gedanken in solche wunderschönen Gedichte umzuwandeln! Danke für Deine Sensibilität und Deine Gedanken.

Anja am 29.7.08 16:20

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Jürgen (Bummi) (29.7.08 16:53)
Liebe Anja,
Du fragts wie ich das mache - ich weiß es nicht.
Deine Gedanken in Worte umzuwandeln - vielleicht Lebenserfahrung, vielleicht Sehnsüchte und Träume aus vergangenen Zeiten, aber mit Sicherheit weiß ich nun was Liebe ist, was Herzenswärme bedeutet, was es bedeutet einen Menschen an der Seite zu haben, der mir all das gegeben hat, was ich mir lange schon genau so gewünscht habe - ja, das ist es was mich sensibilisiert hat und vorallem habe ich erkennen müssen - die ganze Lebenserfahrung ist nutzlos, wenn das Herz weint und vor Kälter um sich herum erfrieren will.
Treffender Song von Silbermond "ich habe einen Schatz gefunden....", meiner heißt Birgit - Deiner heißt Norbert, einen Schatz muß er allerdings neben sich dulden, da führt kein Weg dran vorbei und er wird ihn mit Freuden dulden, der kleine Schatz Jerome.
Wenn Du magst, laß mir mal Deine E-Mailaddy zukommen, dann kann ich Dir mal etwas offener schreiben - aber nur wenn Du magst und es Dich nicht all zu sehr belastet, was ich da so von mir gebe.
Drück Euch 3 an mein altes Herz - AJN
Jürgen

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen