Danke IKEA !

... es gibt sie doch noch, Menschen die mitdenken... GOTT SEI DANK... Menschen, die blitzschnell und richtig entscheiden und nicht erst in Vorschriften blättern, in der obersten Etage nachfragen oder gar versuchen abzuwimmeln oder abzuwiegeln.

Das was ich soeben erfahren habe, hat mir, da ich eh heute aus welchen Gründen auch immer, sehr sensibel bin, eine Gänsehaut verpasst, die immer noch nicht wieder so richtig weggehen will... Soeben hat mir eine Bekannte berichtet, was ihr widerfahren ist und mir steht immer noch das Entsetzen ins Gesicht geschrieben, obgleich ich so froh und erleichtert über den Ausgang dieser Geschichte bin.

Wir lesen und hören in der Presse leider immer häufiger, dass Kinder Opfer von Entführungen werden. Doch mal ehrlich, wer glaubt wirklich daran, dass es vor der eigenen Haustür passieren könnte, oder dass vielleicht ein Kind, welches man kennt oder sogar das eigene Kind betroffen sein könnte. Das will doch niemand so richtig wahrhaben. 'Leider' oder vielleicht auch 'bloß gut' gibt es dann Situationen wie heute, in denen man wieder darauf sensibilisiert wird...

Nun zur eigentlichen Geschichte: Eine Mutter, die ich aus dem Kindergarten meines Sohnes kenne, war mit ihrer vierjährigen Tochter bei IKEA. Nun ja Kinder in dem Alter laufen nun mal nicht immer brav neben Mama her, ich kenn das ja und wenn man es dann noch wagt, ein Ausstellungsstück näher zu betrachten, kann es schon passieren, dass das Kind mal um die nächste Ecke verschwunden ist. Wie in diesem Fall. Wohl ist einem schon nicht, wenn man das Kind aus den Augen verloren hat und nicht gleich wiederfindet, aber wer denkt schon an das Schlimmste. Also ist die Mutter gleich zur Info gegangen und hat vom Verschwinden der Tochter berichtet, in der Hoffnung, dass die Tochter dann ausgerufen wird oder dass die Mitarbeiter nach ihr Ausschau halten.

Doch nichts dergleichen. Der Mitarbeiter hat sofort veranlasst, dass das gesamte Haus, alle Eingänge als auch Tiefgarage, Fahrstühle etc. abgeriegelt werden. Innerhalb von wenigen Minuten wurde in einer offensichtlich gut durchdachten und eingeübten Prozedur, das gesamte Haus durchsucht...und tatsächlich, auf einer Toilette wurde das Mädchen dann gefunden, die Haare waren bereits abgeschnitten und Jungenkleidung lag da, offensichtlich sollte das Kind tatsächlich entführt werden. Sonst war das Kind zum Glück, zumindest körperlich unversehrt.

Mit Tränen in den Augen kann ich nur sagen DANKE IKEA, Danke dass endlich mal jemand begriffen hat, dass die ersten Minuten nach so einem Vorfall die entscheidensten sind.

Ich will gar nicht wissen, wie viele Kinder verschwunden geblieben sind, weil zuerst Kompetenzen, Vorgehensweisen und was weiß ich nicht alles diskutiert werden mussten.

DANKE, dass endlich mal jemand mitdenkt. Und vor allem DANKE, dass ihr wahrscheinlich einem Kind das Leben gerettet habt.

Anja am 25.7.08 15:05

Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(25.7.08 15:35)
Eine Geschichte die unter die Haut geht. Aber es ist gut zu wissen das man in einer solchen Situation bei Ikea gut aufgehoben ist und es da ja wohl einen funktionierenden Notfallplan gibt.
Vielleicht sollte man diese Geschichte an die Presse geben als Anregung für andere Kaufhäuser.


Birgit (25.7.08 15:43)
Da stockt einem der Atem wenn man diese Geschichte liest. Es ist heut zu tage viel zu selten das gleich so gehandelt wird wie bei Ikea.
Ich hoffe das die Kleine den Vorfall verarbeiten kann.
lg Birgit


Karina / Website (25.7.08 17:00)
8(

Mensch seit Jahren kenne ich diese Geschichte, dass bei Ikea Kinder "organiesiert" entführt werden und viel war davon in der Presse zu lesen, doch das es nach wie vor passiert schockt mich! Ja ich bin richtig geschockt!

Ikea hat richtig reagiert und wie es scheint, ist für diesen Fall das Personal geschult und hat richtig gehandelt... *gänsehauthab*

Danke Ikea und mir fällt ein Stein vom Herzen, dass das Mädchen wohlbehalten bei ihrer Mutti ist...

Danke liebe Schutzengel!!!

Geschockte Grüße von Karina

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen